Bürgergespräch der Travemünder SPD

Veröffentlicht am 10.04.2018 in Pressemitteilungen

Zahlreiche Travemünder/innen folgten am Mittwochabend der Einladung der SPD in die Alte Vogtei zur Vorstellung ihrer Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgerschaftswahl.

„Vier nördlich der Trave – das sind wir“ lautete deren Motto und „machen was wichtig ist – nördlich der Trave“ ist ihr Versprechen .Aber wieso vier und wieso nördlich der Trave? Die SPD Ortsvereine aus den beiden Stadtteilen nördlich der Trave, Kücknitz und Travemünde haben beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln, gemeinsam für den Einzug in die Bürgerschaft zu werben und sich dort gegenseitig zu unterstützen. Denn beide Stadtteile haben gemeinsame und miteinander verzahnte Interessen, etwa betreffend die Häfen, die Schulstandorte oder den ÖPNV.

Dann stellte sich ein nach Alter, Geschlecht, Interessen und Kompetenzen gut gemischtes Team vor: aus Kücknitz Jörn Puhle (Wahlkreis 22), Mitglied der Bürgerschaft seit 2008 und Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, sowie Ulrike Siebdrat (Wahlkreis 23), in der Bürgerschaft von 1998, bis 2013 und seit 2017 mit Schwerpunkt im sozialen Bereich; aus Travemünde Sabine Haltern (Wahlkreis 24), hier bekannt als stellvertretende Ortsratsvorsitzende und aktiv im Bauausschuss der Bürgerschaft, sowie als Vertreter der jungen Generation der in Travemünde geborene und aufgewachsene Christoph Evers (Wahlkreis 25).

Die anschließende rege Diskussion führte schnell zu den Themen, die vielen in Travemünde wichtig sind, wie die Wiedereinrichtung eines Stadtteilbüros, genügend Parkplätze, und die durch zunehmenden Tourismus und Wohnungsbau bedingten Verkehrsprobleme.

Die Kandidaten betontendie beharrliche Forderung der Travemünder SPD nach einem Gesamtverkehrskonzept, die Notwendigkeit eines familienfreundlichen Travemünde mit Wohnraum auch für Familien mit Kindern, die zur Erhaltung des Schulstandorts beitragen, und die Gewichtigkeit der Interessen der Wohnbevölkerung gegenüber einem auf Wachstum bedachten Tourismus.

Die Ankündigung, dass die SPD Travemünde ihre mit der Diskussion über die Vorderreihe und dem Sonntagsspaziergang auf dem Priwall begonnene Reihe der Bürgergespräche auch über den Tag der Bürgerschaftswahl hinaus regelmäßig fortführen wird, fand Beifall, zumal der Ortsvereinsvorsitzende Claus F. W. Pätow berichten konnte, dass die auf dem Priwall wahrgenommenen Missstände sogleich an den Kurbetrieb gemeldet wurden, dessen Leiter schnell mit dem Versprechen der Abhilfe geantwortet habe.

Über die weiteren Termine wird auf der Homepage www.spd-travemuende.de und nach Möglichkeit auch in der Presse informiert.

 

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

31.08.2019 Radtour mit Sven Schindler
Der Termin 22.06. musste aus organisatorischen Gründen leider verlegt werden. Genauere Details zum neuen Termin d …

Alle Termine

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:24
Online:2