Bürgergespräch in Travemünde

Veröffentlicht am 11.02.2018 in Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Bürgergespräch in Travemünde

 

Der SPD Ortsverein Travemünde hat zu einem Bürgergespräch über die zukünftige Verkehrsregelung in der Vorderreihe eingeladen: Was wollen die Travemünder? Eine ganzjährige Fußgängerzone oder einen verkehrsberuhigten Bereich?

Wir weisen darauf hin, dass an der Diskussion neben unserem künftigen Bürgermeister

Jan Lindenau

nicht wie angekündigt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Ulrich Pluschkell, sondern deren baupolitischer Sprecher Harald Quirder teilnehmen wird.

 

Das Bürgergespräch findet statt

am Dienstag, dem 13. Februar um 19:00 Uhr

im Gesellschaftshaus Travemünde, Torstraße 1

Großer Saal im 1. O.G

 

 

Die Vorderreihe ist nicht nur eine „Flaniermeile“ für Touristen, sondern das Ortszentrum für die Travemünderinnen und Travemünder mit Gastronomie, Einzelhandel, Banken, Ärzten. An den Bedürfnissen der Einheimischen darf nicht vorbeigeplant werden.

Deshalb laden wir Sie ein, mit uns und unseren Gästen über die Zukunft der Vorderreihe zu diskutieren. Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir wollen Ihr Wissen, Ihre Ideen, Bedenken und Argumente in die Entscheidungen der Bürgerschaft und der Stadtverwaltung einfließen lassen.

 

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

21.08.2018, 18:15 Uhr Vorstandssitzung
Einladungen mit Tagesordnung/Programm folgen.   Achtung-vorgezogener Termin!

Alle Termine

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:23
Online:1