Bundestagswahl – unser Kandidat: Martin Schulz

Veröffentlicht am 25.01.2017 in Aktuelles

Unser Kandidat für die Landtagswahl im Wahlkreis 31 Lübeck - Thomas Rother

Nun wissen wir es: Martin Schulz wird Kanzlerkandidat. Manche sind über-rascht, manche haben es erwartet. Fast alle meinen: Eine gute Entscheidung, neuer Schwung, der die Wahlchancen der SPD verbessert. Und der erste Schritt auf dem Weg zu der noch besseren Entscheidung:

Martin Schulz wird Kanzler! Gut für Deutschland und gut für Europa!

Das Datum der Bundestagswahl steht jetzt auch fest: der 24. September.

Aber vorher gibt es noch ein weiteres wichtiges Ereignis:

Landtagswahl in Schleswig-Holstein – unser Kandidat: Thomas Rother

Am 07. Mai 2017 wird, wie alle 5 Jahre, der schleswig-holsteinische Landtag neu gewählt.

Travemünde, das bei der Landtagswahl von 2012 dem Wahlkreis Ostholstein Süd zugeschlagen war, gehört jetzt wieder zu einem Lübecker Wahlkreis, nämlich dem Wahlkreis 31 „Lübeck Ost“, in dem Thomas Rother als Direkt-kandidat für die SPD antritt.

Thomas Rother ist Kreisvorsitzender der Lübecker SPD und seit 2000 Mitglied des Landtags.Dort ist er Vorsitzender des Finanzausschusses und justizpoli-tischer Sprecher der SPD Fraktion.Wir freuen uns, dass er künftig der Vertreter unseres Stadtteils im Landtag sein wird.

Der schleswig-holsteinische Landtag hat 69 Abgeordnete, von denen 35 direkt gewählt werden. Das heißt, dass der Kandidat, der im jeweiligen Wahlkreis die meisten Erststimmen erhält, gewählt ist

Außerdem werden 34 Sitze im Landtag über die Landeslisten nach dem Stim-menanteil der Parteien bei den Zweitstimmen verteilt.

Jeder Wähler und jede Wählerin – das sind alle Deutschen, die am Wahltag 16 Jahre alt sind und seit mindestens 6 Wochen in Schleswig-Holstein wohnen – hat also zwei Stimmen, eine für den Direktkandidaten und eine für die Partei.

In Travemünde wählen wir somit mit der Erststimme Thomas Rother und mit der Zweitstimme SPD.

Mit der Zweitstimme tragen wir dazu bei, dass die SPD im Landtag stark vertreten ist, hoffentlich durch noch mehr Lübecker Abgeordnete. Denn erfreulicherweise entfallen jetzt wieder drei Wahlkreise auf Lübeck. Im Wahlkreis Lübeck Süd kandidiert wieder Wolfgang Baasch, im Wahlkreis Lübeck West erstmals Kerstin Metzner.  Für die Landesliste der SPD, die auf dem Landesparteitag am 28. Januar in Lübeck beschlossen wird, bewerben sich noch weitere Lübecker/innen.

Sandra Redmann, die in den letzten 5 Jahren unsere Vertreterin im Landtag war, tritt wieder im Wahlkreis Ostholstein Süd für die SPD an. Auch Ihr wünschen wir viel Erfolg.

 

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:10
Online:1