Bundestagswahl – unser Kandidat: Martin Schulz

Veröffentlicht am 25.01.2017 in Aktuelles

Unser Kandidat für die Landtagswahl im Wahlkreis 31 Lübeck - Thomas Rother

Nun wissen wir es: Martin Schulz wird Kanzlerkandidat. Manche sind über-rascht, manche haben es erwartet. Fast alle meinen: Eine gute Entscheidung, neuer Schwung, der die Wahlchancen der SPD verbessert. Und der erste Schritt auf dem Weg zu der noch besseren Entscheidung:

Martin Schulz wird Kanzler! Gut für Deutschland und gut für Europa!

Das Datum der Bundestagswahl steht jetzt auch fest: der 24. September.

Aber vorher gibt es noch ein weiteres wichtiges Ereignis:

Landtagswahl in Schleswig-Holstein – unser Kandidat: Thomas Rother

Am 07. Mai 2017 wird, wie alle 5 Jahre, der schleswig-holsteinische Landtag neu gewählt.

Travemünde, das bei der Landtagswahl von 2012 dem Wahlkreis Ostholstein Süd zugeschlagen war, gehört jetzt wieder zu einem Lübecker Wahlkreis, nämlich dem Wahlkreis 31 „Lübeck Ost“, in dem Thomas Rother als Direkt-kandidat für die SPD antritt.

Thomas Rother ist Kreisvorsitzender der Lübecker SPD und seit 2000 Mitglied des Landtags.Dort ist er Vorsitzender des Finanzausschusses und justizpoli-tischer Sprecher der SPD Fraktion.Wir freuen uns, dass er künftig der Vertreter unseres Stadtteils im Landtag sein wird.

Der schleswig-holsteinische Landtag hat 69 Abgeordnete, von denen 35 direkt gewählt werden. Das heißt, dass der Kandidat, der im jeweiligen Wahlkreis die meisten Erststimmen erhält, gewählt ist

Außerdem werden 34 Sitze im Landtag über die Landeslisten nach dem Stim-menanteil der Parteien bei den Zweitstimmen verteilt.

Jeder Wähler und jede Wählerin – das sind alle Deutschen, die am Wahltag 16 Jahre alt sind und seit mindestens 6 Wochen in Schleswig-Holstein wohnen – hat also zwei Stimmen, eine für den Direktkandidaten und eine für die Partei.

In Travemünde wählen wir somit mit der Erststimme Thomas Rother und mit der Zweitstimme SPD.

Mit der Zweitstimme tragen wir dazu bei, dass die SPD im Landtag stark vertreten ist, hoffentlich durch noch mehr Lübecker Abgeordnete. Denn erfreulicherweise entfallen jetzt wieder drei Wahlkreise auf Lübeck. Im Wahlkreis Lübeck Süd kandidiert wieder Wolfgang Baasch, im Wahlkreis Lübeck West erstmals Kerstin Metzner.  Für die Landesliste der SPD, die auf dem Landesparteitag am 28. Januar in Lübeck beschlossen wird, bewerben sich noch weitere Lübecker/innen.

Sandra Redmann, die in den letzten 5 Jahren unsere Vertreterin im Landtag war, tritt wieder im Wahlkreis Ostholstein Süd für die SPD an. Auch Ihr wünschen wir viel Erfolg.

 

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

17.01.2019, 19:00 Uhr Neujahrsempfang
Wir laden herzlich ein zumgemeinsamen Neujahrsempfang der SPD Ortsvereine K? …

22.01.2019, 18:15 Uhr Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Travemünde findet statt  am Dienstag, dem 22. Januar 2019 …

Alle Termine

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:8
Online:1