Gute Nachrichten beim Neujahrsempfang: Bürgerservice-Büro und Preiswerte Wohnungen

Veröffentlicht am 20.01.2019 in Veranstaltungen

Travemünde braucht mehr bezahlbaren Wohnraum für Menschen mit kleinen Einkommen. Das haben wir von der SPD Travemünde wiederholt gefordert und dabei nicht zuletzt an Mitarbeiter in der hiesigen Gastronomie und Hotellerie gedacht. Dieser Forderung will die Stadt jetzt nachkommen. Beim gut besuchten gemeinsamen Neujahrsempfang der SPD-Ortsvereine Kücknitz und Travemünde hat Bürgermeister Jan Lindenau angekündigt, dass auf dem Priwall preiswerter Wohnraum besonders für Mitarbeiter des Gastgewerbes geschaffen werden soll. Dazu sollen die beiden Gebäude des ehemaligen Priwall-Krankenhauses, die gegenwärtig die Stadtbibliothek als Lager nutzt, umgebaut werden. Fertigstellung könne, wenn alles gut gehe, 2020 sein, sagte Lindenau. Das Gebäudemanagement der Stadt Lübeck suche aktuell nach neuen Lagerräumen für die Stadtbibliothek. Sobald diese gefunden seien, sollen die Aufträge für den Umbau ausgeschrieben werden. Außerdem bekräftigte Lindenau, dass das neue Bürgerservice-Büro in Kücknitz mit Außenstelle in Travemünde noch im Laufe dieses Jahres eröffnet wird. In Kücknitz in ganz neu gestalteten Räumen des früheren Stadtteilbüros, in Travemünde in zentraler Lage in der Kirchenstraße.  Es soll ein umfassender Service auch mit Kfz-Zulassung geboten werden.

 

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

27.04.2019, 14:00 Uhr Spaziergang auf der Travepromenade
Die SPD-Ortsvereine Kücknitz und Trav …

03.05.2019, 19:00 Uhr - 03.05.2019 EUROPA: Begegnung in Wort und Ton
Mit  Björn Engholm & Enrico Kreft …

Alle Termine

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:15
Online:1