Informationen auf der Travepromenade

Veröffentlicht am 30.04.2019 in Aktuelles

Bei trockenem Wetter fand unser Spaziergang gestern über die Travepromenade reges Interesse. Rund fünfzig Teilnehmende nutzten die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild von der Umgestaltung der Promenade zu machen. Uwe Kirchhoff, Leiter des Kurbetriebs Travemünde, hatte viele Pläne dabei. An den markanten Punkten wurden diese vorgestellt. Den Anfang machte der zukünftige "Kaiserplatz" an der Kaiserbrücke. Hier soll ein neues Gebäude als Ersatz der jetzigen "Backskiste" gebaut werden. Der Platz soll mit mehr Aufenthaltsqualität ausgestattet werden. Dazu gehören auch mehr Sitzmöglichkeiten im öffentlichen Raum. Weiter ging es zur Tornadowiese. Hier wird es keinerlei Bebauung geben. Sitzgelegenheiten an der Promenade sollen auch hier zum Verweilen einladen. "Maritime" Spielmöglichkeiten sollen entlang der gesamten Promenade eingerichtet werden. Hier haben wir noch einmal nach der Beteiligung der Kinder und Jugendlichen gefragt. Einen Termin gibt es noch nicht. Wir bleiben dran! Weiter ging es zur Personenfähre. Vorbei am Restaurant "Fisch-Paul". Dort haben wir, auch mit Unterstützung unseres anwesenden Fraktionsvorsitzenden Peter Petereit betont, dass an der Promenade eine Restauration mit Qualität und familiären Preisen einen Platz haben muss! Genauso wie die Möglichkeit des Verweilens ohne Konsum. Diese Möglichkeit war auch eine stark vertretene Anforderung aus dem Workshop heraus.

Auf dem Platz an der Personenfähre wird es einen Ersatzbau für die Stadtbäckerei Junge geben. Laut Herrn Kirchhoff soll in diesen auch die Touristenformation der LTM mit einziehen. Der Platz soll ebenfalls umgestaltet werden und an den Verlauf der Promenade angepasst werden.

Was uns auch ganz wichtig war und ist: Die Erhaltung der drei Schwarzkiefern an der "Backskiste". Diese Bäume stellen unserer Meinung nach eine ortsbildprägende Baumgruppe dar. Ihre Fällung würde eine weitere Lücke und einen Verlust im Ortsbild darstellen. Um diesen Schutz zu gewährleisten, haben wir die SPD-Fraktion in der Bürgerschaft gebeten folgenden Antrag einzubringen:

Die an der Travepromenade sich im vorderen Bereich (Höhe des Restaurants Backskiste) befindlichen drei Schwarzkiefern sollen als ortsbildprägende Baumgruppe unter Schutz gestellt. Die Verwaltung wird gebeten die hierfür erforderlichen Maßnahmen in die Wege zu leiten und der Bürgerschaft hierzu bis spätestens September 2019 eine entsprechende Beschlussvorlage entgegenzubringen.

Der Fraktionsvorsitzende Peter Petereit sicherte uns die Unterstützung zu. Der Antrag wird in die entsprechenden Gremien der Bürgerschaft eingereicht.

Unter diesem Link finden Sie die Präsentation der Umgestaltung:
http://www.luebeck.de/stadt_politik/buergerinfo/bi/to020.asp?TOLFDNR=1060324#allrisWP

 

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

28.05.2019, 18:15 Uhr Vorstandssitzung mit anschließender Mitgliederversammlung

22.06.2019, 11:00 Uhr Radtour mit Sven Schindler
Es soll wieder Interessantes erkundet werden. Das genaue Programm liegt noch nicht vor. Demnächst mehr Informatio …

Alle Termine

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:42
Online:1