Jan Lindenau wird neuer Bürgermeister der Hansestadt Lübeck

Veröffentlicht am 22.11.2017 in Aktuelles

In der Stichwahl am 19. Novemberhaben die Bürgerinnen und Bürger Jan Lindenau mit 50,9% der Stimmen zum neuen Bürgermeister der Hansestadt Lübeck gewählt. Der SPD Ortsverein Travemünde gratuliert ihm zur Wahl und wünscht ihm Glück und Erfolg in seiner künftigen Tätigkeit.

Mit 38 Jahren ist Jan Lindenau der jüngste Bürgermeister in der Geschichte der Hansestadt. Er bringt aus 20 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit jede Menge kommunalpolitische Erfahrung mit. Er war er im Jugendhilfeausschuss,im Finanz-, Personal- und Rechnungsprüfungsausschuss tätig.
Seit 2011 ist er Mitglied der Bürgerschaft, seit 2013 ist er Vorsitzender der Bürgerschaftsfraktion der SPD und des Hauptausschusses. 

Durch nachhaltige Investitionen wird der neue Bürgermeister den Sanierungsstau der Stadt abbauen, den Tourismus, den Hafen und den Innenstadthandel stärken. Außerdem werden der Bürgerservice ausgebaut und die Stadtteilbüros wieder eröffnet werden. 

Am 1.Mai 2018 wird Jan Lindenau das Amt des Bürgermeisters offiziell antreten. Der bisherige Bürgermeister Bernd Saxe wird dann nach 18 Jahren aus dem Amt ausscheiden und das Amt übergeben. Der SPD-Ortsverein Travemünde dankt Bernd Saxe für seine erfolgreiche Arbeit als Bürgermeister.

Wahlkampf: Jan Lindenau mit Jusos an der Travemünder Promenade – 2. von links: Christoph  Evers vom Ortsverein Travemünde(Foto: Tim Klüssendorf)

 

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:17
Online:2