Tempodrosselung des Verkehrs auf 30 km/h Höhe des Bahnhaltepunktes Skandinavienkai

Veröffentlicht am 15.05.2019 in Aktuelles
Google

Der auf dem Bild markierte Bereich am Bahnhaltepunkt Skandinavienkai ist als innerörtliche Straße mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50km/h eingerichtet.

Die kommenden Fahrzeuge aus Ivendorf haben durch die "Talfahrt" des dort vorhanden Berges oft eine deutlich erhöhte Geschwindigkeit. Durch den am Bahnhof anfangenden Abknick der Ivendorfer Landstraße werden überquerende Fußgänger nur sehr schlecht bzw. sehr spät gesehen. Dadurch werden Fußgänger, Radfahrer und Passagiere die den Bahnsteig verlassen wollen, unverhältnismäßig in Gefahr gebracht. Besonders hervorzuheben sind vor allem Kinder, welche die Geschwindigkeit der ankommenden Autos schlecht einschätzen können. Weiter auch Rentner mit Handicap, welche Probleme haben eine Straße schnellstmöglich zu überqueren.

Deshalb haben wir folgenden Antrag im Ortsrat gestellt:

Der Ortsrat soll die Verwaltung der Hansestadt Lübeck bitten zu prüfen, ob die Einrichtung eines Bereiches mit der maximalen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h auf der Höhe des Bahnhaltepunktes Skandinavienkai möglich ist.

Dieser Bereich soll auf sich auf der Ivendorfer Landstraße ab T-Kreuzung Ostseestraße bis zur T-Kreuzung Rönnauer Weg erstecken.

Dieser Antrag wurde mehrheitlich vom Ortsrat angenommen und die Bitte um Prüfung auf den Weg gebracht.

 

 

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:19
Online:1