19.04.2019 in Pressemitteilungen

Ziel erreicht

 

Der Fuß- und Radweg auf dem Priwall vom Kohlenhof zum Dünenweg ist saniert. Beim letzten SPD-Spaziergang auf dem Priwall haben wir den schlechten Zustand des Weges festgestellt. Wir haben das Problem an die Verwaltung weitergegeben. Wir mussten zwar immer wieder eine Instandsetzung anmahnen, aber nun ist es umgesetzt. Wo damals große Steine als üble Stolperfallen aus dem Sand herausragten und besonders Senioren die Nutzung  dieses idyllischen Weges durch den Wald zum Priwall-Strand fast unmöglich machten, präsentiert der Weg sich jetzt glatt und einladend auch für Ältere. An zwei Stellen müssen allerdings Radfahrer auf der Hut sein vor feinem Mahlsand. Hier muss wohl erst der nächste kräftigere Regen für Verfestigung sorgen.

19.04.2019 in Aktuelles

Ostereieraktion

 

Wir konnten wieder viele Ostereier verteilen und einigen Travemünderinnen und Travemündern in der Vorderreihe ein "Fröhliches Osterfest" wünschen.

Allen anderen - welche wir nicht erreicht haben-  wünschen wir auf diesem Wege:

Ihre SPD-Travemünde

25.01.2019 in Pressemitteilungen

Sabine Haltern neue Vorsitzende der SPD Travemünde

 

Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Travemünde am 22. Januar 2019 stand turnusgemäß (alle zwei Jahre) die Neuwahl des Vorstands an.

Ohne Gegenkandidaten wurde Sabine Haltern einstimmig zur Vorsitzenden gewählt.

Der bisherige Vorsitzende Claus F. W. Pätow hat den Ortsverein vier Jahre lang engagiert und erfolgreich geführt. Vorab hatte er bereits angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder für das Spitzenamt zu kandidieren und seine bisherige Stellvertreterin zur Nachfolge vorgeschlagen. Haltern ist bürgerliches Mitglied im Bauausschuss der Lübecker Bürgerschaft und in Travemünde u.a. auch als stellvertretende Vorsitzende des Ortsrats bekannt. Pätowwurde nun seinerseits zum stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden gewählt.

Als Kassierer wurde Steffen Block einstimmig wiedergewählt.

Beisitzer wurden Christoph Evers, Marilyn Giese, Christa Klauer, Dr. Rüdiger Wenzel und Udo Zimmermann.

 

Foto: SPD Travemünde

20.01.2019 in Veranstaltungen

Gute Nachrichten beim Neujahrsempfang: Bürgerservice-Büro und Preiswerte Wohnungen

 

Travemünde braucht mehr bezahlbaren Wohnraum für Menschen mit kleinen Einkommen. Das haben wir von der SPD Travemünde wiederholt gefordert und dabei nicht zuletzt an Mitarbeiter in der hiesigen Gastronomie und Hotellerie gedacht. Dieser Forderung will die Stadt jetzt nachkommen. Beim gut besuchten gemeinsamen Neujahrsempfang der SPD-Ortsvereine Kücknitz und Travemünde hat Bürgermeister Jan Lindenau angekündigt, dass auf dem Priwall preiswerter Wohnraum besonders für Mitarbeiter des Gastgewerbes geschaffen werden soll. Dazu sollen die beiden Gebäude des ehemaligen Priwall-Krankenhauses, die gegenwärtig die Stadtbibliothek als Lager nutzt, umgebaut werden. Fertigstellung könne, wenn alles gut gehe, 2020 sein, sagte Lindenau. Das Gebäudemanagement der Stadt Lübeck suche aktuell nach neuen Lagerräumen für die Stadtbibliothek. Sobald diese gefunden seien, sollen die Aufträge für den Umbau ausgeschrieben werden. Außerdem bekräftigte Lindenau, dass das neue Bürgerservice-Büro in Kücknitz mit Außenstelle in Travemünde noch im Laufe dieses Jahres eröffnet wird. In Kücknitz in ganz neu gestalteten Räumen des früheren Stadtteilbüros, in Travemünde in zentraler Lage in der Kirchenstraße.  Es soll ein umfassender Service auch mit Kfz-Zulassung geboten werden.

30.12.2018 in Veranstaltungen

Neujahrsempfang

 

Der SPD-Ortsverein Travemünde

wünscht einen guten Rutsch

und ein friedliches und erfolgreiches Jahr 2019.

 

Wir laden herzlich ein zumgemeinsamen Neujahrsempfang

der SPD Ortsvereine Kücknitz und Travemünde am Donnerstag,

17. Januar 2019 um 19 Uhr im Gemeinschaftshaus Rangenberg, Im Brunskroog 61.

 

Für interessante Gespräche haben bereits zugesagt, Bürgermeister Jan Lindenau,Senator Sven Schindler, SPD-Kreisvorsitzender und MdLThomas Rother, Kerstin Metzner, MdLPeter Petereit, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion und Enrico Kreft, Kandidat zur Europawahl.

Für den Neujahrsempfang wird um Anmeldung bis zum 8. Januar 2019 gebeten

beim Ortsvereinsvorsitzenden Claus F. W. Pätow

Email: clausfwpaetow@aol.com- Tel. 04502/2429  - Mobil: 0175/2861892.

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

28.05.2019, 18:15 Uhr Vorstandssitzung mit anschließender Mitgliederversammlung

22.06.2019, 11:00 Uhr Radtour mit Sven Schindler
Es soll wieder Interessantes erkundet werden. Das genaue Programm liegt noch nicht vor. Demnächst mehr Informatio …

Alle Termine

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:41
Online:1