Wählerwanderung auf dem Priwall

Veröffentlicht am 17.08.2017 in Pressemitteilungen

Gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Travemünde hatte Gabi Hiller-Ohm zu einem informativen Rundgang über den Priwall eingeladen. Etwa 100 interessierte Teilnehmer fanden sich am Nachmittag des 13. August an der Fähre ein, um den neuesten Stand der Entwicklung in Augenschein zu nehmen und die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit unserer langjährigen und künftigen Bundestagsabgeordneten zu nutzen.

Herr Tobias Keuchel, Prokurist der Planet Haus AG nahm die Gruppe in Empfang und führte sie auf die Baustelle des Waterfront Projektes. Mit von der Partie war der Meeresbiologe Torsten Walter, Leiter der „Ostseestation“, deren neue Räume die erste Station des Rundgangs bildeten. Obwohl noch im Rohbau, vermittelten sie eine Vorstellung von Großzügigkeit der künftigen Unterbringung, mit rund 500 m² ebenerdiger und barrierefreier Fläche und einer großen Fensterfront. Dies ermöglicht eine deutliche Vergrößerung und Verbesserung der Ausstellung, auf deren Wiedereröffnung man sich schon freuen darf.

Anschließend bestand die Möglichkeit, zwei Ferienwohnungen unterschiedlichen Niveaus in den Dünen- und Strandvillen zu besichtigen, wobei Herr Keuchel das Nutzungskonzept erläuterte. Die Bezeichnung als „Villen“ ist vielleicht zweifelhaft, aber die Bauten selbst wurden von vielen Teilnehmern als durchaus ansprechend empfunden, zumal sie dank der Einwendungen des Gestaltungsbeirates und auch der SPD-Fraktion der Bürgerschaft nicht die zunächst befürchtete Höhe und Masse aufweisen. In den ersten fertiggestellten Häusern hat die Vermietung an Urlauber bereits begonnen

Dann ging es über das erste fertiggestellte Teilstück der neuen Priwall-Promenade, das allgemein als sehr gelungen empfunden wurde, und durch das Kiefernwäldchen, das hinter dem Neubaugebiet erhalten bleibt, zur „Naturwerkstatt Priwall“ am Fliegerweg, wo Gabis Team Kaffee und leckere Berliner vorbereitet hatte.

Die zur Zeit im weiteren Ausbau befindliche Naturwerkstatt wird vom Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer betrieben, über dessen Arbeit und Aktivitäten sein Geschäftsführer Matthias Braun berichtete. Wer wollte, konnte sich noch einer Führung in das angrenzende Naturschutzgebiet anschließen.

Da sich auch das Wetter entgegen den Vorhersagen stabil gehalten hatte, war die Stimmung gut und man kann sagen, dass die Wählerwanderung im doppelten Sinn des Wortes ein Erfolg war, als Wanderung über einen schöner werdenden Priwall und als Werbung für die SPD und ihre Kandidatin Gabi Hiller-Ohm.

 Foto: "Stadtgeschehen Redaktion Travemünde", v.l.n.r Claus F. W. Pätow, Gabriele Hiller-Ohm und Sabine Haltern

 

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

21.08.2018, 18:15 Uhr Vorstandssitzung
Einladungen mit Tagesordnung/Programm folgen.   Achtung-vorgezogener Termin!

Alle Termine

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:9
Online:1