Ziel erreicht

Veröffentlicht am 19.04.2019 in Pressemitteilungen

Der Fuß- und Radweg auf dem Priwall vom Kohlenhof zum Dünenweg ist saniert. Beim letzten SPD-Spaziergang auf dem Priwall haben wir den schlechten Zustand des Weges festgestellt. Wir haben das Problem an die Verwaltung weitergegeben. Wir mussten zwar immer wieder eine Instandsetzung anmahnen, aber nun ist es umgesetzt. Wo damals große Steine als üble Stolperfallen aus dem Sand herausragten und besonders Senioren die Nutzung  dieses idyllischen Weges durch den Wald zum Priwall-Strand fast unmöglich machten, präsentiert der Weg sich jetzt glatt und einladend auch für Ältere. An zwei Stellen müssen allerdings Radfahrer auf der Hut sein vor feinem Mahlsand. Hier muss wohl erst der nächste kräftigere Regen für Verfestigung sorgen.

 

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

24.09.2019, 18:15 Uhr Vorstandssitzung (parteiöffentlich)

Alle Termine

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59 Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:16
Online:2