Ziel erreicht

Veröffentlicht am 19.04.2019 in Pressemitteilungen

Der Fuß- und Radweg auf dem Priwall vom Kohlenhof zum Dünenweg ist saniert. Beim letzten SPD-Spaziergang auf dem Priwall haben wir den schlechten Zustand des Weges festgestellt. Wir haben das Problem an die Verwaltung weitergegeben. Wir mussten zwar immer wieder eine Instandsetzung anmahnen, aber nun ist es umgesetzt. Wo damals große Steine als üble Stolperfallen aus dem Sand herausragten und besonders Senioren die Nutzung  dieses idyllischen Weges durch den Wald zum Priwall-Strand fast unmöglich machten, präsentiert der Weg sich jetzt glatt und einladend auch für Ältere. An zwei Stellen müssen allerdings Radfahrer auf der Hut sein vor feinem Mahlsand. Hier muss wohl erst der nächste kräftigere Regen für Verfestigung sorgen.

 

SPD

Hier finden Sie verschiedene Internetadressen der SPD Lübeck:

Neu! Wir sind für Sie ab sofort auch auf Facebook

SPD Lübeck - SPD Lübeck

Lübeck in der Bürgerschaft - SPD Fraktion, Jan Lindenau

Lübeck im Landtag -  Thomas RotherWolfgang Baasch

Lübeck im Bundestag - Gabriele Hiller-Ohm

WebsoziInfo-News

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1187354
Heute:26
Online:2